Den Mitarbeitern der Risikocontrolling-Funktion sind alle notwendigen Befugnisse zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben einzuräumen. Ein uneingeschränkter Zugang zu allen Informationen ist Voraussetzung, um die Aufgaben erfüllen zu können.  Hierzu gehört insbesondere auch ein uneingeschränkter und jederzeitiger Zugang zu den Risikodaten des Instituts.

Das Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? online buchen. Bequem und einfach mit dem Seminarformular online und der Produkt Nr. A01.

 

Welche Rechte hat das Risikocontrolling?

 

Teilnehmerstimmen zum Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling?

„Alles gut, sehr angenehme Atmosphäre, sehr gute Organisation.“ Seminar in München

 

Zielgruppe zum Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling?

  • Vorstände und Geschäftsführer bei Banken, Finanzdienstleistern, Versicherungen, Leasing- und Factoring-Gesellschaften
  • Compliance-Beauftragte und Mitarbeiter von Compliance- und Rechtsabteilungen, Leiter Interne Revision, Datenschutzbeauftragte,
  • Zentrale Stelle, Justiziare, Fach- und Führungskräfte im Bereich Compliance

 

Dein Nutzen mit dem Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling?

  • Praxisgerechte Umsetzung eines Compliance-Systems – neue Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken für die Compliance-Funktion – Whistle-Blowing-System nach §25 KWG
  • Compliance-Schnittstellen zu Datenschutz, Zentrale-Stelle und Interner Revision
  • Mindestanforderungen an ein Gesamt-IKS mit Compliance, Corporate Governance, Datenschutz, Interne-Revision sowie Zentrale Stelle

 

Dein Vorsprung mit dem Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling?

Jeder Teilnehmer erhält mit Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? kostenfrei folgende S+P Tool Box:

+ Organisations-Handbuch Compliance und Corporate Governance (inkl. EBA-Vorgaben, Umfang: 40 Seiten)

+ S+P Check: Datenschutz für Praktiker gem. EU-DSGVO

+ Checkliste: Überwachung und Dokumentation der Kontrollhandlungen

+ Muster-Bericht für das Reporting von Garanten und Beauftragten

+ S+P Tool Legal Inventory: Risk Assessment für Compliance Officer

 

Programm zu Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? online buchen

Agiles Compliance Management in der Praxis – Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? online buchen

  • Anforderungen der MaRisk sowie der Europäischen Bankenaufsicht an ein Compliance-System
  • MaRisk-konforme Organisation und personelle Ausstattung der Compliance-Funktion
  • Haftungsrechtliche Garantenstellung – BGH-Urteile zur Verantwortlichkeit von Beauftragten
  • „Red Flags“: Begrenzung von persönlichen Haftungsrisiken für die Compliance-Funktion
  • Mindestanforderung an ein Whistle-Blowing-System
  • Berichtswesen Compliance: Überwachungs- und Kontrollplan, Muster für ein prüfungssicheres Reporting

Jeder Teilnehmer erhält mit Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? kostenfrei folgende S+P Tool Box:

+ Organisations-Handbuch Compliance und Corporate Governance (inkl. EBA-Vorgaben, Umfang: ca. 40 Seiten).

 

Compliance-Schnittstellen zu DSB, ISB, GwB, Auslagerungs-Beauftragter und Interner Revision sicher managen

  • Das Three Lines of Defence-Modell:
    • Schnittstelle Compliance und Interne Revision
    • Risikoorientierte Prüfung, Dokumentation und Berichterstattung durch die Beauftragten
  • IT-Compliance: Aufsichtliche Anforderungen an die IT und an den ISB
  • Datenschutz-Compliance: Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten – Schnittstellen zwischen Compliance, ISB und Datenschutz optimal gestalten

Jeder Teilnehmer erhält mit Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? kostenfrei folgende S+P Tool Box:

+ Checkliste: Datenschutz für Praktiker gem. DSGVO

+ Checkliste: Überwachung und Dokumentation der Kontrollhandlungen

 

MaRisk AT 4.4.2: Aufgaben und Pflichten des Compliance Officers – Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling?

  • IKS-Bedeutung für eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation §25a KWG
  • MaRisk AT 8: Worauf hat der Compliance Officer bei Anpassungsprozessen zu achten?
  • Compliance-relevante Risiken mit IKS-Schlüsselkontrollen sicher managen:
  • InstitutsVergV: Kontroll- und Zustimmungspflichen der Compliance Officers zur Vergütungspolitik
  • Vermeidung von Rechtsrisiken: integrierte Risikoanalyse für ein prüfungssicheres Legal Inventory
  • Doppelarbeiten vermeiden – Schnittstellen und Aufgaben eindeutig zuordnen
  • Self Assessment § 25d KWG: Sind Vorstand und Aufsichtsrat compliant?

Jeder Teilnehmer erhält mit Seminar kostenfrei folgende S+P Tool Box:

+ S+P Check:  Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsorganisation §25 KWG

Musteranweisung für den Aufbau eines prüfungssicheren IKS-Systems (Umfang ca. 50 Seiten)

+ S+P Tool Legal Inventory: Risk Assessment für Compliance Officer

+ S+P Check: InstitutsVergV – Kontrollpflichten des Compliance Officers

 

Seminare und Seminarorte

Du findest unser Seminar Welche Rechte hat das Risikocontrolling? – BAIT – Interne Revision  in Berlin, Hamburg, Hannover, Münster, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Leipzig, Dresden, Stuttgart, München, London, Wien, Salzburg und Innsbruck. Die nächsten Termine findest Du unter Seminar Termine.

Du wünscht regelmäßig aktuelle Informationen zu Deiner persönlichen Weiterbildung in der Praxis. Hier kannst Du dDch direkt für unseren Newsletter anmelden.

 

Teilnehmer haben auch folgende Seminare Compliance gebucht:

E-Learning

Compliance: Management von Nachhaltigkeitsrisiken

MaRisk Compliance Officer

Pin It on Pinterest

Share This